Blogroll

RUMS #132 Rock Frau Sinnlich und Natty Top

Ich mag ja Röcke sehr gerne und trag sie viel zu wenig. Mein neuestes Modell wird aber bestimmt des Öfteren zum Einsatz kommen. Genäht habe ich den Rock Frau Sinnlich von Jojolino.
Ein besonderer Schnitt, wie ich finde.


Der Rock hat ein bequemes Taillenbündchen, im Bauchbereich sitzt er etwas weiter und kaschiert dort. Nach unten hin wird er wieder schmaler und macht eine frauliche Silhouette. Durch die Nahttaschen wird dieser Effekt noch verstärkt.

Rock Frau Sinnlich by Jojolino + Natty Top
Schnitt: Frau Sinnlich by Jojolino / Natty Top / Stoffe: Stoffcentrum** + Stoffmarkt
Genäht habe ich Frau Sinnlich aus dem schönen Sommer French Terry, welchen ich vom Stoffcentrum** freundlicherweise zur Verfügung gestellt bekommen habe und aus dem ich auch die Sweathose aus dem letzte Post genäht habe. Den Rock gibt es in vier Längen, ich habe mich für die Midi-Länge entschieden.


Ganz gut dazu passt das Natty Top, welches ich schon vor einiger Zeit genäht und noch nicht gezeigt habe. Der Stoff ist schön fliessend und hat silberne Glitzerpunkte aufgedruckt. Den Schnitt für das legere Shirt gibt es als Freebook bei Addie K.

Ich hoffe, daß das Rockwetter noch ein wenig bleibt und wünsche Euch eine schöne Ferienzeit.
Eure


verlinkt beim RUMS

RUMS #131 Die Jogginghose...

Ich muss zugeben, daß ich Jogginghosen eigentlich nicht mag.... aaaber wie das so ist, ein Hosenschnitt bildet die Ausnahme. Ich hab mir schon zwei Sweathosen nach dem Schnitt Lyon von Pech & Schwefel genäht, wobei es die erste aus unerfindlichen Gründen nicht auf den Blog geschafft hat...
In einer Blitzaktion habe ich vom Stoffcentrum aus Hamburg einen tollen Sommersweat oder auch French Terry zur Verfügung gestellt bekommen, um etwas Schönes daraus zu nähen. Zum einen ist es also diese neue Lieblingshose geworden.

Sweathose Lyon by Pech & Schwefel

Den Stoff finde ich wirklich schön in der Farbe navy-melange mit Blütenmotiv. Nicht zu dick und angenehm zu tragen im Sommer. Es gibt ihn zur Zeit noch reduziert im Stoffcentrum.

Sweathose Lyon by Pech & Schwefel
Schnitt: Hose Lyon by Pech & Schwefel / Shirt: Florentine by Allerlieblichst / Sweatstoff: Stoffcentrum**
Die Hose passt bei mir ohne Änderungen. Sie hat einen tieferen Schritt und Bundfalten, sowie Seitentaschen und einen Tunnelzug im Bund.

Shirt Florentine by Allerlieblichst

Am Rande erwähnt sei noch, daß das Shirt nach dem Kleiderschnitt Florentine von Allerlieblichst genäht ist. Maritim angehaucht in gestreift und mit einem Strassanker vorne drauf ;)

Bis demnächst, denn es gibt noch mehr aus dem tollen French Terry... ;)

Eure


verlinkt beim RUMS

Mut zur Farbe... Mix & Match

Hier geht es weiter mit der supertollen Sommer Special Edition Mix & Match von Kibadoo. Letzte Woche hatte ich ja bereits meine beiden Kleider in lang und kurz vorgestellt. Genäht habe ich während des Probenähens natürlich auch noch die weite Hose und das Spaghetti-Top.

Mix & Match Sommer Special Edition

Das Spaghetti-Top habe ich aus einem Rest von dem tollen Maribell-Voile by Lila-Lotta genäht. Es hat vorn den tiefen Ausschnitt und unten einen einfachen Rollsaum, da der Stoff nicht mehr Länge hergab. Ich habe es komplett mit Chiffon gefüttert, da der Voile doch etwas durchsichtig ist... ;)

Mix & Match Sommer Special Edition
Schnitt: Mix & Match Sommer Special Edition by Kibadoo / Leinenstoff: stoffe.de*
Für die weite Palazoohose habe ich einen schönen Leinenstoff gewählt in einem tollen Rot, das hier auf den Fotos etwas knalliger rüberkommt, als es in Wirklichkeit ist ;)
Die Hose ist richtig bequem durch einen Bund mit Gummizug.

Mix & Match Sommer Special Edition

Alle Teile aus der Mix & Match-Kollektion kann man untereinander kombinieren oder auch wie hier einzeln nähen. Es ergeben sich dadurch fast unendlich viele Möglichkeiten, sich eine schöne Sommergarderobe zusammenzustellen. Und es macht auch noch richtig Spaß ;)

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine fröhliche Woche
Eure


RUMS #130 Mix & Match Sommerkombis nähen

Ich hab mich hier länger nicht blicken lassen, was aber nicht heißt, daß ich untätig war. Ganz im Gegenteil... im Hintergrund wurde fleissig gewerkelt und probegenäht an einem Wahnsinnsprojekt, entworfen von der lieben Claudia von Ki-ba-doo.

Es wurde etwas länger als geplant an der Passform gefeilt und seit ein paar Tagen ist es nun erhältlich, die Sommer Special Edition Mix & Match by Ki-ba-doo.
Es gibt eine Hose in kurz und lang, ein Spaghetti-Top mit und ohne Flügelärmel, ein Basic-Top, ein Oberteil im Boho-Style, einen schmalen Rock in kurz und lang, einen Wickelrock sowie einen Glockenrock in kurz und lang... puh...lufthol... unzählige Variationsmöglichkeiten der verschiedenen Schnitte sind möglich, denn alles passt zusammen und/oder ist auch einzeln nähbar.

Als allererstes habe ich ein Kleid genäht, aus dem Basic-Top, sowie dem langen Wickelrock.

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo

Konzipiert sind die Schnitte für leicht fliessende Blusenstoffe, Voile, Viskose oder Georgette.
Die Oberteile und Unterteile können beliebig untereinander kombiniert werden und werden in der Taille mit einem Gummizug auf Figur gebracht.
Mein Kleid ist aus einem schön gemustertem Blusenstoff, der zwar dünn aber relativ schwer ist. Der Ausschnitt des Tops ist vorn und hinten groß gehalten, damit man auch in der Overallversion rein- und rauskommt.

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo
Schnitte: Mix & Match Sommer Special Edition by Kibadoo / Stoffe: Karstadt
Eine weitere Version möchte ich Euch noch zeigen. Als zweites und nicht letztes habe ich mich für ein Kleid aus dem Oberteil im Bohostyle und dem kurzen schmalen Rock entschieden aus einem leichten Kleiderstoff mit Bordüre.

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo

Das Besondere an dem weiten Oberteil ist das gewickelte Rückenteil. Das Vorderteil habe ich hier mit Mittelnaht genäht, weil ich die Bordüre auch an den Ärmeln haben wollte und es vom Zuschnitt nicht anders möglich war. Verziert habe ich den vorderen Ausschnitt mit einem Band in Lederoptik, sowie Perlen und Federn. Vielleicht etwas unpraktisch beim Waschen aber halt dekorativ... ;)

Sommer Special Edition Mix & Match by Kibadoo

In der Probenähgruppe ist eine wunderbare Dynamik entstanden, es sind so tolle Werke genäht und superschöne Fotos geschossen worden.
Schaut Euch unbedingt die Designbeispiele der anderen Probenäherinnen an.

Wer sich also eine komplette Sommergarderobe nähen möchte, ist mit dem Komplettpaket zum Sparpreis gut gerüstet, es gibt die Schnitte aber auch in vier einzelnen Kombis im Kibadoo-Shop.

Bis demnächst, denn natürlich habe ich noch mehr gemixt und gematcht... ;)

Bis dahin wünsche ich Euch schöne Sommertage
Eure


verlinkt beim RUMS

RUMS #129 Sommer mit Avellino

Auch im Juni gibt es wieder schöne neue Schnitte von der Schnittquelle. In der Hoffnung auf warmes Sommerwetter habe ich mich für das  Sommerkleid Avellino entschieden. Als die liebe Stefanie von Schnittquelle die Junischnitte vorstellte, war ich sofort verliebt in den Kleiderschnitt.
Als passendes Stöffchen bot sich der tolle Modal Stileganto aus der Feder von Raxn an, den ich bei Lillestoff geshoppt habe.

Kleid Avellino by Schnittquelle

Es ist das erste Mal, dass ich Modal vernäht habe und es ist wirklich ein Traum. So schön weich und leicht fliessend. Nähen liess sich das Material ähnlich wie Viskosejersey, etwas flutschig aber mit der Ovi gut zu verarbeiten.

Kleid Avellino by Schnittquelle
Schnitt: Kleid Avellino by Schnittquelle / Stoff: Stileganto by Lillestoff
Die Einzelheiten zum Schnitt: das Kleid ist oben körpernah geschnitten mit leicht überschnittenen Schultern. Das Rockteil wir oben gerafft und hat seitliche Eingriffstaschen. Der zwischengesetzte Bund wird ebenfalls gerafft und legt sich dadurch schön in Falten. Sitzt ohne Änderungen :)

Kleid Avellino by Schnittquelle

Ich finde, hier passt alles zusammen... der schöne Stoff mit dem grafischen Muster auf dem Dunkelblau und ein Kleiderschnitt in dem ich mich richtig wohl fühle. So soll es sein ;)

In diesem Sinne wünsche ich Euch weitere sommerliche Tage
Eure


verlinkt beim RUMS

Shopper Lexa mit Waldtieren

Meine Schwester hat sich einen Shopper gewünscht mit selbstausgesuchtem und gekauftem Stoff. Auf der Suche nach einem geeignetem Schnittmuster, das ihren Vorstellungen entsprach, bin ich auf die Tasche Lexa von Hansedelli gestossen.
Die Tasche Lexa kann man in zwei Größen nähen, dies hier ist die kleine Shopperversion.

Shopper Lexa by Hansedelli

Der Stoff mit den süßen Waldtieren im Regen kommt direkt aus England von Wrendale-Design by Hannah Dale. Schaut unbedingt man in dem Shop vorbei. Es gibt dort nicht nur Stoffe sondern alles was das Herz begehrt in wunderschönem Design... Geschirr, Postkarten, Tapeten, Schlüsselanhänger usw., nur anschauen alleine macht auch schon Spaß ;)
Das passende Kunstleder habe ich im Wunderland der Stoffe gefunden. Es ist etwas elastisch aber da sämtliche Schnittteile mit Vlieseline verstärkt werden, ließ sich das trotzdem ganz gut verarbeiten.

Shopper Lexa by Hansedelli
Schnitt: Shopper Lexa by Hansedelli / Stoffe: Wrendale-Design / Wunderland der Stoffe
Ich muss sagen, ich habe noch nie nach einem so ausführlichen eBook genäht. Hunderte Fotos und viel zu lesen. Obwohl ich schon eine Menge Taschen genäht habe, konnte ich noch einiges Neues dazulernen. Das Nähen der Tasche ist nicht so schwierig, an den Nahtstellen, wo sich die Stoffe treffen, ist Genauigkeit gefragt und die Bodenecken sind etwas knifflig. Ansonsten nimmt das Zuschneiden und Bebügeln der einzelnen Schnittteile mit Vlieseline viel Zeit in Anspruch, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Der Shopper ist inzwischen bei ihrer neuen Besitzerin, ich wünsche viel Spaß damit!

Bis bald
Eure


RUMS #128 ♥ Tulpenrockliebe ♥

Ich bin im Moment im Kleidernähfieber und zeige Euch heute ein weiteres Kleid für den Sommer. Ich mag ja Tulpenröcke und Kellerfalten sehr gerne und hab eine Weile geliebäugelt mit dem Kleiderschnitt Chloe von Pattydoo. Nun habe ich das Sweatkleid endlich genäht.

Sweatkleid Chloe by Pattydoo

Einhörnern kann ich ja nichts abgewinnen aber auf Flamingos steh ich im Moment total.
Flamingos are the new unicorns!
Verwendet für das Kleid habe ich einen schönen Sommersweat mit eben diesen Flamingos... ;)

Sweatkleid Chloe by Pattydoo
Schnitt: Sweatkleid Chloe by Pattydoo /  Stoff: Stoffmarkt
Die Passform des Kleides finde ich gut, lediglich die Eingrifftaschen standen für meinen Geschmack sehr weit ab. Daher habe die Seitennaht nochmal aufgetrennt und den Tascheneingriff weiter abgenäht.
Der Sitz des Brustabnähers ist klasse und auch die Ausschnittverarbeitung mit Belegen gefällt mir gut. Den Rockteil habe ich um 5 cm verlängert und er ist immer noch kurz aber für mich ok ;)

Sweatkleid Chloe by Pattydoo

Ich mag das Kleid wirklich sehr gerne, es ist so schön bequem und ich fühl mich sehr wohl darin.
Ich werde es bestimmt noch einmal nähen, evtl. mit langen Ärmeln für den Winter.

Bis dahin genieße ich erstmal den Sommeranfang und wünsche Euch ein schönes Pfingstwochenende
Eure


verlinkt beim RUMS

Favorite Kleid

Ein Alltime-Favorite unter den Kleiderschnitten ist ja nach wie vor das Shirt oder Kleid von Allerlieblichst. Ich hatte noch ein Meterchen von dem schönen Enemenemeins-Jersey Charlene im Stoffvorrat und der reichte genau für mein neues Sommerkleid ;)

Shirt oder Kleid by Allerlieblichst

Ich finde, der Stoff mit den goldenen Glitzereffekten passt so super zu dem Schnitt, den ich schon sehr oft genäht habe, als Kleid aber auch in der Shirtversion.
hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier  ;)

Shirt oder Kleid by Allerlieblichst
Schnitt: Shirt oder Kleid by Allerlieblichst / Stoff: Charlene by Lillestoff
Das Besondere an dem Schnitt ist das schöne Oberteil in Wickeloptik. Der Ausschnitt wird mit einem Ziergummi eingefasst und sitzt dadurch einwandfrei und blicksicher ;)

Shirt oder Kleid by Allerlieblichst

Wer das Shirt oder Kleid noch nicht kennt, das eBook mit ausführlicher bebilderter Anleitung gibt es im Allerlieblichst-Downloadshop zum Sofortdownload.

Und nun geht's ab damit in die Sonne... ;)
Ich wünsche Euch eine wunderbare Woche

Eure


RUMS #127 eine Walkjacke für den Sommer

Heute geht es weiter mit einem Jackenschnitt von Schnittquelle. Die Jacke Zossen ist ein wunderbarer Schnitt für dünnere Walk- oder festere Strickstoffe.
Ich habe bei Susann Caplan den schönen Sommerwalkstoff in altrosa erstanden und mag das Ergebnis sehr.

Walkjacke Zossen by Schnittquelle

Die Jacke ist schnell genäht mit angeschnittenem großen locker fallendem Kragen und ohne Taschen. Da ich hier Walkstoff verwendet habe, muss auch nichts gesäumt werden. Der schräg verlaufende Reißverschluss wird sichtbar aufgenäht.

Walkjacke Zossen by Schnittquelle
Schnitt: Jacke Zossen by Schnittquelle / Stoff: Stoff Kamera Liebe
Die Passform ist körpernah und wie gewohnt von Schnittquelleschnitten passt's auf Anhieb ;)
Für kühlere Sommertage ist die Jacke ideal, der Wollwalk ist auch nicht so kratzig, wie man annehmen könnte. Wer empfindlich ist, sollte aber vielleicht doch einen anderen Stoff wählen... ;)

Walkjacke Zossen by Schnittquelle

Das Wochenende soll ja super Wetter werden aber man weiß ja nie... Ich bin jedenfalls auch für kühlere Temperaturen gerüstet ;)
Das Schnittmuster für die Jacke Zossen bekommt Ihr als Eingrößenschnitt im Schnittquelleshop

Ich wünsche Euch einen tollen Vatertag und ggf. ein schönes verlängertes Wochenende
Eure


verlinkt beim RUMS

Shirt Salerno mit Raffung

Diese Woche steht bei mir im Zeichen der Schnittquelle... ich starte heute mit dem schönen Shirt Salerno, dass es jetzt seit Mai neu im Schnittquelle-Shop gibt.
...und man beachte, die ersten Outdoorfotos in diesem Jahr. Die Rapsblüte und das schöne Frühsommerwetter musste unbedingt ausgenutzt werden... ;)


Das Shirt ist locker geschnitten, hat eine hübsche Raffung am Halsausschnitt und leicht überschnittene Ärmel. Ich mag auch die Ausschnittlösung mit dem Belegstreifen.

Schnitt: Shirt Salerno by Schnittquelle / Stoff: Stoffiness
Von mir aus kann das Wetter noch ein Weilchen so bleiben. Für kühlere Tage zeige ich Euch am Donnerstag dann noch etwas Wärmendes für darüber... ;)

Wenn Ihr auch schon einen Schnitt von Schnittquelle genäht habt und Euch darüber austauschen möchtet, dann kann ich Euch die kleine aber feine FB-Gruppe Schnittquelle Näh-Lounge empfehlen.
Schaut doch mal rein :)

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Woche

Eure


RUMS #126 Basic Blusenshirt aus Jersey

Wie versprochen gibt es heute noch meine zweite Version des neuen Schnittmusters von Kibadoo, dem Basic Blusenshirt.
Der Schnitt ist ja für leichtfallende nichtdehnbare Stoffe ausgelegt, Jersey ist aber auch erlaubt und das habe ich doch gleich mal ausprobiert... ;)
Ich hatte noch den schönen Sommerjersey mit dem Federrapport vom letzten Jahr liegen und der bot sich sehr für das Projekt an.

Basic Blusenshirt by Kibadoo

Diesmal mit V-Ausschnitt, der mit Vlieseline verstärkt ist und in Tunikalänge.
Diese Version ist wiederum nicht nach dem finalen Schnitt genäht, dies war die ursprüngliche Kleidlänge, wurde aber von den meisten Mädels im Probenähen als zu kurz empfunden. Von mir übrigens auch... ;)
Im finalen Schnitt sind noch Brustabnäher sowie die endgültige Kleidlänge hinzugekommen.

Basic Blusenshirt by Kibadoo
Schnitt: Basic Blusenshirt by Kibadoo / Stoff: Lillestoff
So getragen, mit weißer Jeans drunter, gefällt mir die Kleidtunika richtig gut.
Als Alternative lässt sie sich auch mit einem Gürtelchen drapieren und wenn dann der Hochsommer irgendwann mal eintrifft, trage ich es vielleicht auch mal solo... ;)

Basic Blusenshirt by Kibadoo

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein warmes Frühlingswochenende
Eure


verlinkt beim RUMS

ein tolles Sommerteil

Seit letzter Woche ist ein toller neuer Schnitt bei Kibadoo erhältlich. Zur Abwechslung mal ein Schnitt für Webware, d. h. empfohlen für leicht fliessende Stoffe, wie z. B. Viskose. Das Basic Blusenshirt ist ein schöner sommerlicher Oversizeschnitt, der in zwei Ausschnittvarianten und drei Längen genäht werden kann.

Ich durfte wieder probenähen und habe zunächst die Shirtversion aus einem wunderschöngemusterten Viskosestoff genäht.

Basic Blusenshirt by Kibadoo

Mein Blusenshirt hat den runden Ausschnitt und wird im Rücken mit einem Knopf geschlossen. Der Ausschnitt sowie die Saumkante werden mit Belegen versäubert.
Dieses Shirt ist noch nicht nach dem endgültigen Schnitt genäht worden, welcher noch Brustabnäher und geänderte Ärmel bekommen hat. Es sitzt aber trotzdem schon prima ;)

Basic Blusenshirt by Kibadoo
Schnitt: Basic Blusenshirt by Kibdoo / Stoff: Stoffmarkt
Selbstverständlich ist es nicht bei einem Sommerteilchen geblieben. Eine weitere Version zeige ich Euch auch noch diese Woche.

Bis dahin wünsche ich Euch schöneTage
Eure


verlinkt beim HOT, Dienstagsdinge

RUMS #125 ein besonderer Raglanschnitt

Ein weiterer wunderbarer Schnitt aus dem Hause Schnittquelle ist das Shirt Mons. Es handelt sich um einen besonderen Raglanschnitt mit einem kleinen V-Ausschnitt im Vorder- und Rückteil.
In einem der vorigen Posts konnte man schon mal einen kleinen Blick davon erspähen ;)

Shirt Mons by Schnittquelle

Ich habe das Shirt aus einem gestreiften Stretchjersey genäht. Der Schnitt ist körpernah geschnitten.
Die Ärmel sind bei mir leider etwas kurz geraten, weshalb ich sie jetzt einfach noch weiter hochschoppe... ;)
Im Schnittquelle-Blog gibt es eine bebilderte Nähanleitung zum Schnittmuster, als zusätzliche Hilfe zur Textanleitung.

Shirt Mons by Schnittquelle
Schnitt: Shirt Mons by Schnittquelle** / Stoff: örtlicher Baumarkt
Weitere Modellbeispiele von Schnittquelle** gibt es demnächst hier zu sehen.
Bis dahin wünsche ich Euch ein warmes Wochenende
Eure


verlinkt beim RUMS

Tunika Marino

Ich freue mich sehr, daß die liebe Stefanie von Schnittquelle** mir Ihr Vertrauen schenkt und ich ab sofort für Ihr Label Modellbeispiele nähen darf.
Die Auswahl an Schnittmustern im Schnittquelle-Shop ist wirklich sehr groß und jeden Monat kommen tolle neue Schnitte dazu.
Ein neuer Schnitt im Mai ist z. B. die Tunika Marino, die ich aus einem leichten Viskosestoff genäht habe, der wirklich schön fällt.

Tunika Marino by Schnittquelle

Die Tunika hat eine eingesetzte Ausschnittblende, die bei meiner Version leider gar nicht auffällt aufgrund des Musterstoffes... Sie kann natürlich auch aus einem Kontraststoff genäht werden, was ich bei der nächsten Tunika auf jeden Fall machen werde.

Der Schnitt ist für Blusenstoffe ausgelegt und kann in zwei Längen genäht werden. Die Tunika hat Seitenschlitze und ist eher locker geschnitten.

Tunika Marino by Schnittquelle
Schnitt: Tunika Marino by Schnittquelle / Stoff: Alles für Selbermacher*
Wer es ganz bequem mag, kann im Schnittquelle-Shop sogar komplette Nähpakete zur Tunika oder anderen Schnitten bekommen. Die Schnittmuster erhält man als Eingrößenschnitt auf einem großen Papierbogen mit einer Nähanleitung in Textform. Ich habe auf Anhieb die richtige Größe für mich gefunden, daher ist das für mich superpraktisch.
Auf dem Schnittquelle-Blog gibt es außerdem zu vielen Schnitten bebilderte Nähanleitungen.

Ich werdet in Zukunft also noch viele Modellbeispiele von Schnittquelle** bei mir finden. Ich freu mich drauf :)
Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Nähzeit
Eure


verlinkt beim HOT, Dienstagsdinge
Related Posts with Thumbnails